×
Tipp: Kurzaufenthalte von 1 Nacht sind im Herbst nur kurzfristig telefonisch buchbar.
Aufenthaltszeitraum festlegen
Bitte Anreisedatum festlegen
Bitte Abreisedatum festlegen Das Anreisedatum muss vor dem Abreisedatum liegen
Hund
Bitte Erwachsenen hinzufügen Min. 1 Kind hinzufügen

Tiere hautnah

Nicht alle, aber doch viele unserer Tiere lieben Streicheleinheiten

TIERGARTEN IM RESERVE

Bunte Mischung

„Tiere im Garten, so an die hundert Arten“ heißt es bereits im Kasimir-Song des Finest Family.

Leitung Tiergarten

Werner

Jedes Tier hat einen Namen, eine Geschichte, einen Charakter. Er kennt sie alle. Besuchen Sie eine kommentierte Fütterung und erleben Sie seine Lieblinge selbst und hautnah.

Tierarten

Pferde
Lipizzaner, Welsh- und Shetland-Ponys, American Mini Horses, Weiße Barockesel
Rinder
Wasserbüffel, Black Angus, Galloway, Pinzgauer
Weiters
Schafe & Ziegen, Mangalitza-Schweine, Hühner, Kaninchen
Wildtiere
Enten, Schwäne, Vögel, Rehe, Füchse, u.v.m.

Lipizzaner

Das noble Freizeitpferd

Bezaubernd schön – unterm Sattel, vor der Kutsche oder als Blickfang auf der Weide. Ursprünglich waren sie Repräsentations­pferde des barocken Adels, nun im Reserve für jederman erlebbar.

Reit- und Fahranlage

Sie reiten bei uns in der Halle oder auf einem großen Reitplatz im Freien. Für jedes Alter und Können steht eine große Auswahl an Schulpferden bereit.

Isländer

Das Islandpferd fasziniert mit seiner Ausdauer, seinem Mut, seiner Charakterstärke, seiner Schönheit und nicht zuletzt durch seine fünf Gangarten. Seit vielen Jahrhunderten werden diese vielseitig begabten und robusten Reitpferde auf der namensgebenden Insel im Nordatlantik gezüchtet und sind dort wichtige Begleiter des Menschen.

Ponys

Zwei freche Augen, eine Ponystärke und vier starke Hufe, das zeichnet unsere Shetlandponys, die Stars der Jüngsten, aus. Ihr Haupteinsatzgebiet ist der Erstkontakt beim Selbstführen. Die etwas größeren Welsh-Ponys können sogar eine Kutsche ziehen und sind bis zu zwei Mal die Woche im Reserve unterwegs.

American Mini Horses

Feingliedrig, wohl proportioniert, taktgenaue, schöne Gangarten. American Miniature Horses sind lebendig gewordene vierhufige Kuscheltiere, bei denen nicht nur Kinder ihre erste Pferdeliebe finden. Zwanzig von ihnen haben bei uns eine Heimat gefunden.

Wasserbüffel

Waren ursprünglich in unserer Region beheimatet. Heute verschwunden, haben wir bei uns wieder einige Exemplare eingebürgert. Kasimir, das Maskottchen unseres Finest Family ist von ihnen inspiriert.

Rinder

Unsere Rinderherde besteht derzeit aus Black Angus, Pinzgauer, Galloways, Gnus. Alle in Mutterkuhhaltung, ganzjährig im Freien und in der Natur, wie es ihrem Naturell entspricht.

Schweine

Wir halten Wollschweine, Hängebauchschweine und Mangalitza. Auch wenn Sie viele Stunden im Schlaf verbringen, sind ihre Aktivitäten mit Freude zu beobachten.

Karl J. Reiter

Gast- & Landwirt

„Seit frühester Kinderheit war es mein Wunsch einmal viele Pferde zu besitzen.“

Barockesel

Der österreichisch-ungarische weiße Esel gehört wohl zu den prächtigsten Exemplaren der Gattung. Die Züchtung geht bis ins Barock zurück, daher der Name Barockesel. Fast vergessen, wurden sie erst in den Achtziger-Jahren des vorigen Jahrhunderts wiederentdeckt. Bei uns erfreuen sie die Besucher mit ihren wasserblauen Augen und ihrem streichelweichen weiß-gelben Fell.

Ziegen & Schafe

Einst als ausgefallener Haustierwunsch begonnen, haben die Ziegen des Juniorchefs Maximilian inzwischen ihren festen Platz in der Tierwelt des Reserve bekommen.

Hühner

Unsere Hühner dürfen sich über Freilauf und ein glückliches Leben freuen, hier bei uns und am Bauernhof am Rabenwald. Alte Rassen beherrschen das Bild.

Vögel

Halten Sie Ausschau nach Enten, Gänsen und Schwänen, die sich bei uns zu Hause fühlen. Die Reitanlage wiederum hat sich als Schwalben-Refugium etabliert. Diese kommen als Sommergäste alljährlich zu uns zurück und geben mit ihren unglaublichen Flugkünsten tägliche Vorstellungen. Die hier ebenfalls angesiedelten Spatzen müssen allerdings ständig auf der Hut sein, ein Turmfalke hat den Pferdestall als optimalen Futterlieferanten entdeckt.

Wild

Nachdem wir von Wald, Wiesen und Feldern umgeben sind sind Wildtiere nicht allzu selten zu Gast. Während wir den Besuch von Hase und Reh sehr positiv sehen, stehlen Füchse immer wieder unsere Hühner und treibt so manches Wildschwein sein Unwesen.

Koi Karpfen

Der Brokatkarpfen (japanisch Nishikigoi) oder kurz Koi kommen aus dem asiatischen Raum. Ihnen wird Kraft, Stärke und die Fähigkeit, Glück zu bringen, nachgesagt. Diese Eigenschaften resultieren daraus, dass sie in ihrem chinesischen Lebensraum, dem Gelben Fluss, auch stromaufwärts schwimmen und überleben können.